Gelöst: Schwarzer Firefox Bildschirm nach Update auf 33.0

Mehrere Kunden mit DELL Latitude Laptops hatten kürzlich nach dem automatisch eingespielten Update auf Firefox 33.0 ein Problem mit dem Firefox Browser:

Das Firefox Fenster wurde komplett schwarz angezeigt – das nicht funktionierende Menü ist in „gläserner“ Aero Optik.

Das Problem lässt sich vermutlich mit einem Update des Grafikkarten Treibers beheben, deutlich schneller ist aber die provisorische Abschaltung der Hardwarebeschleunigung.

Dafür Firefox im abgesicherten Modus starten, in dem man die Umschalt Taste (wer jetzt die Taste mit der Aufschrift „Umschalten“ sucht: Die Grossschreib-Taste! 😉 ) drückt und dann Firefox startet.

Dann geht es mit dieser Anleitung von Mozilla weiter:

Hardwarebeschleunigung abschalten

Bei manchen Grafikkarten und manchen Einstellungen kommt es vor, dass die Benutzung der Hardwarebeschleunigung dazu führt, dass Firefox abstürzt oder Texte und Objekte mancher Webseiten fehlerhaft angezeigt werden. Sie können versuchen, die Hardwarebeschleunigung abzuschalten um festzustellen, ob dies Ihr Problem behebt:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie Einstellungen.

    Einstellungen öffnen - Fx29 - Win7

     

  2. Gehen Sie zum Abschnitt Erweitert und dann zum Reiter Allgemein.
  3. Entfernen Sie den Haken am Eintrag Hardwarebeschleunigung verwenden, wenn verfügbar.HardwarebeschleunigungDeaktivieren_Fx4_Win
  4. Mit „OK“ die Änderungen speichern und das Fenster schliessen.
  5. Klicken Sie zum Beenden von Firefox auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie Beenden Firefox 29 Schließen .
  6. Starten Sie Firefox wie gewohnt.

Sollte das Problem immer noch auftreten, kann man hier weitere Lösungsansätze erhalten: https://support.mozilla.org/de/kb/Allgemeine-Fehlersuche

7 Gedanken zu „Gelöst: Schwarzer Firefox Bildschirm nach Update auf 33.0

  1. MarwiN

    Was soll das denn für eine beschissene Lösung sein die HW-Beschleunigung abzuschalten?!
    Bei jedem update wird der FF problematischer, anstatt die ganzen bugs mal endlich zu besitigen kommen immer mehr dazu, unglaublich sowas.

    Antworten
  2. Döhmer

    ich habe das Problem sehr einfach gelöst,
    ich benutze jetzt Chrome.
    Offensichtlich ist „Firefox“ nicht in der Lage ordentliche updates zu produzieren.

    Antworten
  3. dinkelacker

    Ich habe (hatte) auch immer wieder das Problem mit dem schwarzen Bildschirm und dass er laufend „einfriert“. Habe stets die neuesten Treiber installiert, das Problem immer wieder „in den Griff“ bekommen, aber was nützt das, wenn nach jedem Update das selbige Suchen der „Ursachen“ ansteht? Ich verstehe das nicht. Warum, bzw. woher stammen diese Fehler, speziell nach Updates?
    Jetzt habe ich es satt!!!! Die Problemlösung liegt doch so nahe…… Ich war sehr, sehr lange ein Freund und „Verteidiger“ von Firefox. Jetzt ist Schluß. Die absolute Lösung: Chrome oder Opera. Beide laufen absolut störungsfrei. Muss keine „Hardwarebeschleunigung“, usw. abschalten, geschweige denn laufend Fehler suchen. Mir reichts. Tschüss Firefox!

    Antworten
  4. Marco

    Leute,
    nur mal so: es ist wenig intelligent
    a) auf einer Website, die nicht von Firefox stammt, eine Verbesserung des Browsers einzufordern
    b) Produkte von Google zu benutzen. Nicht weil ich Fan von etwas anderem bin. Sondern weil eine Firma, die fast das ganze Internet aufkauft, abhorcht und alles verknüpft, nach Werten von Freiheit, Demokartie und wirtschaftlicher Gerechtigkeit von keinem klar denkdenden Menschen unterstützt werden sollte, auch nicht „kostenlos“. Google darf nicht noch „alternativloser“ werden. Chrome ist also keine Lösung für gar nix.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.